O&K Antriebstechnik Hattingen


01.11.09
TopNewsTopNews, Wirtschaft, NRW 

 

Beschäftigte solidarisch mit ihren streikenden Kollegen in Italien

Am 3. November treten die Beschäftigten in den Werken der Carraro-Gruppe in Campo-darsego/Padua, Rovigo und Goriza in den Streik. Die drei Metallgewerkschaften FIOM–CGIL, FIM-CISL und UILM-UIL haben am zu einem Aktionstag aufgerufen. „Wir haben unseren italienischen Kollegen der einheitlichen Gewerkschaftsvertretung eine Solidaritätsadresse zugesandt. Wir wünschen ihnen einen erfolgreichen Streik“, erklärte der stell. Betriebsratsvorsitzende Gerd Starosta. Nach Informationen, die dem Betriebsrat vorliegen, sollen ein Viertel der Arbeitsplätze in Italien wegfallen, allein am Hauptsitz der Gesellschaft in Campodarsego sollen 270 von 900 Arbeitsplätzen vernichtet werden.

In der Erklärung aus Hattingen heißt es: Die Beschäftigten der O&K Antriebstechnik kämpfen seit August 2009 mit ihrer gewerkschaftlichen Interessenvertretung für die Sicherung ihres Standortes in Hattingen und für den Erhalt von 200 Arbeitsplätzen. Denn die Anteilseigner und der Vorstand in Italien planen, die Fertigung von Getriebekomponenten von Hattingen nach Campodarsego/Italien abzuziehen, und die Produktion von Getrieben nach China zu verlagern. Damit sollen ca. 120 Arbeiter und Angestellte ihren Arbeitsplatz verlieren.

„Die Arbeitnehmer und ihre Familien in Italien und Deutschland sollen die Kosten der welt-weiten Wirtschaftskrise mit ihrer Arbeitslosig-keit bezahlen“, sagte der IG Metall-Bevollmächtigte Otto König, der den Kontakt über seine Gewerkschaft nach Italien hergestellt hat. Der O&K Betriebsrat und die IG Metall schlagen ihren italienischen Kollegen die Bildung eines „Internationalen Paktes der Solidarität“ gegen die Arbeitsplatzvernichter im Carraro-Vorstand vor. Die Erklärung endet mit einem Appell an die italienischen und deutschen Arbeitnehmer: Verteidigen wir gemeinsam die Arbeitsplätze in der Carraro-Gruppe. Kämpfen wir für die Zukunft unserer Kinder. Leisten wir gemeinsam Widerstand über die nationalen Grenzen hinweg.

Otto König







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz