Fehmarnbelttunnel: Merkels Zusage inakzeptabel

13.04.18
UmweltUmwelt, Politik, Schleswig-Holstein, News 

 

„Der Fehmarnbelttunnel sollte ganz schnell in Vergessenheit geraten“, sagt Lorenz Gösta Beutin (MdB), Landessprecher der Linken Schleswig-Holstein. Der klima- und energiepolitische Sprecher der Linksfraktion wendet sich gegen die Zusicherung von Bundeskanzlerin Merkel, die sich gegenüber dem dänischen Ministerpräsidenten Rasmussen für ein „zügiges Voranbringen“ des umstrittenen Projekts aussprach.

Beutin erinnert an die über 12.600 Einsprüche gegen den Bau des 19 Kilometer langen Tunnels durch die Ostsee.

„Naturschutzverbände, Tourismus-Initiativen, Fährbetreiber, Einzelpersonen – sie alle sind der Meinung, dass dieses Milliardengrab nur denen nützt, die am Bau verdienen. Es ist nicht hinzunehmen, dass die Kanzlerin mit ihrer Zusage der noch ausstehenden Klärung von umweltrechtlichen Fragen sowie einer möglichen Bewertung des Planfeststellungsbeschlusses vor dem Bundesverwaltungsgericht vorgreift. “







<< Zurck
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz