32 Jahre nach Tschernobyl: Sonntag (22.04.18) Protest- und Kulturmeile am AKW Brokdorf
Freitag 20. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Schleswig-Holstein 

Von BBU

Anlässlich des 32. Jahrestages des Beginns der Atomkatastrophe in Tschernobyl (26. April 1986) rufen Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände, darunter auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), für den kommenden Sonntag (22. April 2018) zur Teilnahme an einer Protest- und Kulturmeile am Atomkraftwerk (AKW) Brokdorf in Schleswig-Holstein auf. Auch die Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer ...

Weiter lesen>>

Füchse bis zur Unkenntlichkeit gemästet, damit sie mehr Pelz liefern:
Freitag 20. April 2018

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Internationales 

Auf Horror-Pelzfarmen in Finnland herrschen unverändert schlechte Bedingungen

Von PETA

Das Leiden der extrem überfütterten, abnorm fetten Füchse in Käfigen finnischer Pelzfarmen nimmt auch acht Monate nach der Veröffentlichung ihrer dramatischen Lebensumstände kein Ende. Aktuelle Aufnahmen der Tierrechtsgruppe Oikeutta eläimille zeigen, dass die katastrophalen Bedingungen trotz internationaler Proteste unverändert sind [1]. Die Tiere werden auf enorme Größe ...

Weiter lesen>>

Es gehören alle Neonikotinoide verboten
Freitag 20. April 2018
Umwelt Umwelt, Wirtschaft, News 

Von BUND

Zu dem Antrag im Bundestag von Bündnis 90/Die Grünen für ein EU-Freilandverbot von Neonikotinoiden sagte Pestizidexpertin Corinna Hölzel vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):

„Das Verbot von Neonikotinoiden ist dringend notwendig und längst überfällig. Es ist erwiesen, dass Insektizide dieser Wirkstoffgruppe Honig- und Wildbienen schädigen. Aber nicht nur die. Die Gifte sind wasserlöslich und langlebig. Dadurch verteilen sie sich in der ...

Weiter lesen>>

Agrarminister wollen Rechtsbruch fortsetzen - VIER PFOTEN Gutachten bestätigt illegale Sauenhaltung
Donnerstag 19. April 2018

Foto: Fred Dott, Vier Pfoten

Umwelt Umwelt, Wirtschaft, Bewegungen 

Von Vier Pfoten

Die Fixierung von Sauen in körpergroßen Metallkäfigen, die sogenannte Kastenstandhaltung, verstößt gegen geltendes Tierschutzrecht und ist verfassungswidrig. Dies belegt nun erneut ein von der internationalen Tierschutzstiftung VIER PFOTEN im Vorfeld der Agrarministerkonferenz veröffentlichtes Rechtsgutachten. Trotzdem plant die Bundesregierung, Kastenstände weiterhin zu legalisieren. VIER PFOTEN fordert Bund und Länder auf, die Kastenstandhaltung abzuschaffen ...

Weiter lesen>>

NABU fordert nationales Herdenschutzzentrum
Donnerstag 19. April 2018

Foto: H. Pollin, NABU

Umwelt Umwelt, Wirtschaft 

Von NABU

Miller: Scheindebatte zur Bejagung überlagert konstruktive Diskussion zum Herdenschutz

Der NABU begrüßt den konstruktiven Austausch zum Herdenschutz, aber bewertet auch viele Aussagen der heutigen öffentlichen Anhörung im Umweltausschuss zum Thema Wolf kritisch. „Die Debatte hat wieder einmal gezeigt, dass an vielen Stellen reine Stimmungsmache und Populismus die Wolfsthematik regieren. Anstatt ein möglichst konfliktarmes Zusammenleben von ...

Weiter lesen>>

Wird der 3. Nationalpark zum Bauernopfer?!
Donnerstag 19. April 2018
Bayern Bayern, Umwelt, News 

Von DIE LINKE. Bayern

„Mit seiner Aussage den 3. Nationalpark endgültig auf Eis zu legen, tritt Ministerpräsident Söder den Willen vieler Menschen hier in Bayern mit Füßen“ so Eva Bulling-Schröter, designierte Spitzendkandidatin der Linken für die Landtagswahl.

„Offensichtlich sind ihm die vermeintlichen Interessen von Landwirten und Kommunalvertretern wichtiger als Nachhaltigkeit und wirklicher Naturschutz. Damit bekräftigt er seine Rückwärtsrolle, denn noch vor kurzer ...

Weiter lesen>>

Auf den Wolf gekommen
Donnerstag 19. April 2018
Umwelt Umwelt, Politik, News 

Von WWF

WWF fordert Weidetierprämie für Schäfer.

Im deutschen Bundestag wurde am Mittwoch über die Rückkehr der Wölfe debattiert. Für den WWF Deutschland verfolgte Wildtierreferent Moritz Klose die Diskussion im Plenum vor Ort:

"Bei der Debatte im Bundestag wurde deutlich, dass der Wolf für Schäfer und andere Nutztierhalter nicht das eigentliche Problem ist. Mit einer Aufnahme ins Jagdrecht wird keinem Schäfer geholfen. Vielmehr leidet dieser ...

Weiter lesen>>

Allez, l‘Europe!
Mittwoch 18. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Frankreich, Internationales 

Von WWF

Treffen von Angela Merkel und Emmanuel Macron/WWF: Klimapolitische Zusammenarbeit in Europa stärken

Die europäische und internationale Klimapolitik braucht einen deutsch-französischen Motor. Darauf weist der WWF anlässlich des Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron an diesem Donnerstag hin „Nach Merkels wichtigem Erfolg beim G20-Gipfel in Hamburg, bei dem sich trotz des angekündigten ...

Weiter lesen>>

Atomtransporte: Hamburg weiterhin internationale Drehscheibe
Mittwoch 18. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Bewegungen, Hamburg 

Von SAND

Hamburger Hafen, internationale Drehscheibe für Atomtransporte trotz eingeschränkten Verzicht auf Kernbrennstoff-Transporte

Unser Protest zeigt ersten Erfolg - unser Widerstand geht weiter!

Der Verzicht von der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) auf Transporte von Kernbrennstoffen ist ein erster wichtiger Schritt. Die Gesamtmenge der Kernbrenstoffe 2017, die über den Hamburger Hafen ging betrug 367 Tonnen. Als Kernbrennstoffe ...

Weiter lesen>>

Nachwuchs gesichtet: Wildkätzchen im Wald lassen
Mittwoch 18. April 2018

Foto: Thomas Stephan, BUND

Umwelt Umwelt 

Von BUND

In den kommenden Monaten wird es in Deutschlands Wäldern vermehrt zur Sichtung junger Wildkatzen kommen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert Spaziergänger und Wanderer auf, die Jungtiere nicht anzufassen oder gar mitzunehmen, auch wenn sie scheinbar allein und mutterlos angetroffen werden.

„Immer wieder sammeln besorgte Tierfreunde in dieser Jahreszeit junge Wildkätzchen auf, bringen sie zu Tierärzten, Schutzstationen oder behalten sie ...

Weiter lesen>>

Tier- und Naturschützer protestieren gegen die Jagd auf Fuchswelpen
Mittwoch 18. April 2018

Fuchswelpen in der "Eberswalder Jungfuchsfalle"; Foto: Jo Kurz, Wildtierschutz Deutschland

Umwelt Umwelt, Bewegungen 

Von Wildtierschutz Deutschland

Wildtierschutz Deutschland fordert gemeinsam mit bundesweit rund 60 weiteren deutschen Tier- und Naturschutzorganisationen, die dem Aktionsbündnis Fuchs angeschlossen sind, das grausame Fangen und Töten von Fuchswelpen sofort einzustellen. „Wir fordern darüber hinaus die Abschaffung der gesamten Fuchsjagd, wohlwissend, dass derzeit sowohl im Bund als auch in den Ländern die Zeichen dafür schlecht stehen,“ erläutert Lovis ...

Weiter lesen>>

NRW-Umweltministerin Schulze Föcking (CDU) soll Landtag getäuscht haben - Hubertus Zdebel (DIE LINKE) verlangt Aufklärung
Mittwoch 18. April 2018
Umwelt Umwelt, NRW, Politik 

Als eine ihrer ersten Amtshandlungen hat NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU) zu Beginn des Jahres die Auflösung der Stabsstelle Umweltkriminalität angeordnet. Nach WDR-Recherchen hat sie in der Landtagsdebatte vom 21. März irreführende Angaben über die Beweggründe für ihre Entscheidung gemacht. Der Umweltpolitiker Hubertus Zdebel, Bundestagsabgeordneter der LINKEN aus Münster, verlangt nun Aufklärung über die Vorwür:

"Christina Schulze Föcking muss umgehend Stellung beziehen. ...

Weiter lesen>>

Gigaliner sind gefährlich und schlecht für die Umwelt
Mittwoch 18. April 2018
Umwelt Umwelt, Politik, News 

„Gigaliner sind gefährlich für alle Verkehrsteilnehmer, schlecht für unsere Umwelt und teuer für den Steuerzahler. Daher ist es ernüchternd, dass diesen Riesen-LKWs der Freifahrtschein auf unseren Straßen nicht entzogen wurde“, kommentiert Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, das heutige Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts. Remmers weiter:

„Seit Jahren verkündet das Bundesverkehrsministerium, den Gütertransport von der Straße auf die ...

Weiter lesen>>

Erfolg für Bialowieza-Urwald! Polnische Fällungen im Bialowieza-Urwald verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht
Dienstag 17. April 2018

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von Robin Wood

EU-Gericht urteilt: Polnische Fällungen im Bialowieza-Urwald verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht

Der Europäische Gerichtshof hat heute festgestellt, dass die Steigerung des Holzeinschlags im Urwald Bialowieza gegen europäisches Naturschutzrecht verstößt. Die EU-Kommission hatte gegen die Republik Polen geklagt und heute Recht bekommen. Bei Verstößen drohen hohe Strafzahlungen.

„Heute ist ein guter Tag für den Schutz der letzten ...

Weiter lesen>>

NABU begrüßt Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum Bialowieza-Urwald
Dienstag 17. April 2018

Bildmontage: HF

Umwelt Umwelt, Internationales 

Von NABU

Tschimpke: Gefahr für einen der letzten Urwälder Europas erst einmal gebannt

Der NABU begrüßt das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg im Hauptsacheverfahren der EU-Kommission gegen Polen wegen der Rodung des Bialowieza-Urwalds (Rechtssache C-441/17).

„Die Richter stellen eindeutig fest, dass das Abholzen rechtswidrig ist. Diese Entscheidung zieht hoffentlich einen endgültigen Schlussstrich unter den lange währenden ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 12322

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz