OFFEN - EHRLICH - KONSEQUENT
Mittwoch 25. April 2018

Hanuš Burger Anfang 1989 (Quelle: Aufbruch ins Ungewisse 1993: 186)

Kultur Kultur, Theorie 

Subjekthistorische Erinnerung an den Autor, Filmer, Exulanten und Nonkonformisten Hanuš Burger (1909-1990) und das letzte kurze Jahrhundert*)

von Richard Albrecht

Vorbemerkung – I. Lebensbeschreibungen – II. Autobiographisches – III. An der Westfront – IV. Filmographien – V. Die Todesmühlen – VI. Exkurs zur Exil-Forschung – Anhang

Besser spät als gar nicht, heißt es nicht nur im Deutschen. Was diese Erinnerung an Hanuš ...

Weiter lesen>>

FRIEDRICH ENGELS
Freitag 20. April 2018

Kultur Kultur, Theorie, Sozialismusdebatte 

Kurzrezension von Richard Albrecht

Als letzte große Engelsbiographie erschien 2009 das Buch des britischen Labourhistorikers Tristram Hunt (*1974) über Marx´ Weggefährten, Genossen und Freund, diesen Kommunisten im Gehrock (frock-coated communist). Galt manchen diese biographische Erzählung als zu narrativ oder/und zu theoriefern – als Rezensent fand ich (wenn auch nicht jede Wendung so doch) Hunts 2012 auf Deutsch publizierte biographische Engelsnäherung gleichwohl ...

Weiter lesen>>

Die Farbe Rot.
Donnerstag 12. April 2018

Sozialismusdebatte Sozialismusdebatte, Kultur, Theorie 

Rezension von Michael Lausberg

Gerd Koenen: Die Farbe Rot. Ursprünge und Geschichte des Kommunismus, C.H. Beck, München 2017, 38 EURO (D)

Der freie Publizist und Sachbuchautor legt eine groß angelegte ideengeschichtliche über die Ursprünge des Kommunismus von Platons „Staat“ bis zum Vorabend der Russischen Revolution 1917 und der Versuch der Umsetzung der revolutionären Gedanken in die Praxis bis in die Gegenwart. Seine eigene Stellung zum Kommunismus und ...

Weiter lesen>>

INTEGRATIVER MARXISMUS
Dienstag 03. April 2018

Kultur Kultur, Theorie 

Keine Buchvorstellung

von Richard Albrecht

Gern hätte ich vom Kasseler Mangroven Verlag ein Besprechungsexemplar der Erstauflage von Thomas Metschers neuem Buch Integrativer Marxismus. Dialektische Studien. Grundlegung (250 p.) erhalten. Um´s erstens zu lesen und zweitens zu rezensieren. Das war aus welchen Gründen auch immer nicht möglich und bedeutet: Dieses Buch kann ich nicht besprechen. Und gehöre – so der Göttinger Gelehrte Georg Christoph ...

Weiter lesen>>

Marx und seine Reproduktion – warum Karl Marx ohne die Frauen in seinem Umfeld niemals der geworden wäre, der er war
Sonntag 01. April 2018

Karl Marx und Friedrich Engels mit den Töchtern Laura, Eleanor und Jenny Marx; Bild: wikimedia commons

Theorie Theorie, Sozialismusdebatte, Feminismus 

Essay von Gisela Notz

Warum Karl Marx ohne die Frauen in seinem Umfeld niemals der geworden wäre, der er war.

Wie viele andere SoziologiestudentInnen habe ich mir Anfang der 1970er Jahre „Das Kapital“ unter den Arm geklemmt und bin mit der U-Bahn zur Universität gefahren, um zum Kapitalkurs zu gehen. Zur dritten Veranstaltung kam ich zu spät. Ich entschuldigte mich, erklärte, ich hätte die Wohngemeinschafts-Kinder ins Bett bringen müssen. Dafür erntete ...

Weiter lesen>>

Ein paar Sätze zu Marx
Samstag 31. März 2018

Bildmontage: HF

Debatte Debatte, Theorie, Sozialismusdebatte 

– anlässlich seines 200. Geburtstags am 5. Mai 2018.

Hier und da durchaus persönlich

von

Egbert Scheunemann

Stand: 14. März 2018

Der Alte hängt an der Wand, an der mein Schreibtisch steht, seit fast vierzig Jahren. Ein Porträt aus gewebter Seide chinesischer Produktion auf – von mir selbst – Spanplatte gezogen. Da hängt er und guckt seitdem auf mich herab. Und ich immer wieder zu ihm hinauf. Ich kaufte ...

Weiter lesen>>

Konferenzbericht: Epochenbruch 1914 – 1923
Samstag 24. März 2018

Foto: René Lindenau

Linksparteidebatte Linksparteidebatte, Debatte, Theorie 

Von René Lindenau

Am 24. Februar 2018 lud die Historische Kommission der LINKEN im Rahmen einer wissenschaftlichen Konferenz zu einer Reise in die Vergangenheit nach Berlin ein. Geschichtliche Haltepunkte waren jener Epochenbruch, sowie die damit verbundenen revolutionären Ereignisse jener Jahre; Februarrevolution, Oktoberrevolution und die deutsche Novemberrevolution.

Ganztägig wurde referiert und debattiert. Groß war somit der Fundus an Reflektionen, ...

Weiter lesen>>

Denken über ’Montesquieu’: Vom ’Geist der Gesetze’ zur politischen Realität der BRD
Mittwoch 21. März 2018

Montesquieu; Wikimedia Commons

Theorie Theorie, Debatte 

Eine Zuschrift zum Artikel von

Prof. Dr. Richard Albrecht: „Gewaltentrennung oder Gewaltenteilung“?

Von Dr. Nikolaus Götz

Natürlich ist es methodisch gut, die deutschen Wortbedeutungen von ’teilen’ und ’trennen’ zum Französischen ’séparer’ (dt.: separieren) zu hinterfragen und sie dem Begriff ’Gewalt’ oder der ’Staatsgewalt’ oder ’du pouvoir’ als ’Gewaltenteilung’ oder ’Gewaltentrennung’ zuzuordnen. Und ebenso kann bei diesem ...

Weiter lesen>>

GEWALTENTRENNUNG - 19-03-18 20:52
GEWALTENTRENNUNG
Montag 19. März 2018

Originalausgabe 1748 (Quelle https://fr.wikipedia.org/wiki/De_l%27esprit_des_lois)

Debatte Debatte, Theorie, Politik 

Zugleich eine Kritik an de.wikipedias „Gewaltenteilung“

Von Richard Albrecht

Es gab und gibt Arbeitsteilung. Nicht nur im Deutschen. Sondern auch in weiteren europäischen Sprachen als division of labour, división del trabajo, division du travail, divisione del lavoro,  divisão do trabalho. Und über diese bekannte, auch vom soziologischem Klassiker Emilé Durkheim (1893) vorgestellte Teilung hinaus, gibt und gab es weitere, ganz verschiedene und ...

Weiter lesen>>

Denken über ’Montesquieu’: Vom ’Geist der Gesetze’ zur politischen Realität der BRD - 21-03-18 20:52
Der soziologische Doppelaspekt
Dienstag 06. März 2018

Bildmontage: HF

Theorie Theorie, Debatte 

Methodischer Hinweis zum Verständnis gesellschaftlicher Prozesse

von Richard Albrecht

Der Schlußabschnitt von Theodor Geigers ausgreifendem, 1955 posthum veröffentlichten, Beitrag zur „gesellschaftlichen Fluktuation“ stand unter der Überschrift „Der soziologische Doppelaspekt“ und präsentierte vor allem das bipolare Begriffspaar der Antonyme oder Gegenbegriffe Anaskopie und Kataskopie. Damit gemeint sind, für sich gesehen, antagonistische soziologische ...

Weiter lesen>>

Marx zwischen Moselwinzern und Industrie-Kapitalismus
Sonntag 18. Februar 2018

Bildmontage: HF

Rheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz, Kultur, Theorie 

Von www.karl-marx-ausstellung.de

Das Thema „Arbeit“ in der Landesausstellung

Angesichts von Digitalisierung, Globalisierung und ungleicher Einkommens- und Vermögensverteilung rückt das Thema „Arbeit“ immer mehr in den Fokus von politischen und gesellschaftlichen Debatten. Karl Marx hat mit seinen umfassenden Analysen und seiner Kritik an den Arbeitsbedingungen seiner Zeit einen Meilenstein auf diesem Feld gesetzt. In der ...

Weiter lesen>>

„Das totalitäre Phänomen“
Mittwoch 14. Februar 2018

Gedenktafel für Hannah Arendt in Berlin; Foto: OTFW, Wikimedia Commons

Antifaschismus Antifaschismus, Kultur, Theorie 

Zur politischen Soziologie des Totalitarismus der deutsch-jüdischen Autorin Hannah Arendt

Von Richard Albrecht

Auch ein jüdisch-deutsches Leben: Am 14. Oktober 1906 in Linden (damals bei Hannover) hineingeboren in diese unsere Moderne mit ihren Welt-, Weltanschauungs- und Weltvernichtungskriegen, aufgewachsen im ostpreußischen Königsberg in einem liberalen deutschjüdischen Milieu. Die junge Frau studiert in Heidelberg und auch bei Karl Jaspers, Martin ...

Weiter lesen>>

Warten auf den großen Crash
Dienstag 13. Februar 2018
Theorie Theorie, NRW, Köln 

Lesekreis 2018 in der tte-Bücherei

Krisentheorie nach Marx – Rosa Luxemburg und Henryk Grossmann

Einführungsveranstaltung: Mo., 19. Februar 2018, 18.30 Uhr
in der tte-Bücherei, Bürgerzentrum Alte Feuerwache,
Melchiorstr. 3, 50670 Köln (Mannschaftshaus, 2. Stock)

Der Kapitalismus scheint aus seiner Krise nicht herauszukommen. Nach dem großen Crash von 2007/2008 wurden alle nur möglichen geldpolitischen Hebel in Bewegung gesetzt, ...

Weiter lesen>>

DIE ENTSCHÄDIGUNGSAKTE BLOCH
Donnerstag 08. Februar 2018

Ernst Bloch. Zeichnung Wilma Ruth Albrecht (1967)

Theorie Theorie, Kultur 

Dokumentarischer Kurzbeitrag von Richard Albrecht

Zwanzig Jahre nach ihrer Veröffentlichung las ich die „durchgesehene und verbesserte Studienausgabe“ der Ernst-Bloch-Exzellentbiographie von Peter Zudeick: „Der Hintern des Teufels“. Und sah dort im quellenbezogenen Teil Hinweise auf Bescheide des baden-württembergischen „Landesamt[es] für Wiedergutmachung“[1]. Denen ging ich nach und fand schließlich im heutigen Landesamt für Besoldung und Versorgung (LBV) als Teil des ...

Weiter lesen>>

Wat der ein´ ihr Uhl iss der anner´n ihre Nachtigall
Samstag 27. Januar 2018

Bildmontage: HF

Theorie Theorie, Debatte, Politik 

Über sozialdemokratische Theoriefeindlichkeit

Von Richard Albrecht

Werner Hofmann (1922-1969) umschrieb Wissenschaft so allgemein wie formal als „methodische (d.h. systematische und kritische) Weise der Erkenntnissuche“, die „ihrem allgemeinen Inhalt nach gerichtet ist: 1. auf das Erscheinungsbild der Wirklichkeit (als sammelnde, beschreibende, klassifizierende Tätigkeit, als Morphologie, Typologie usw.); 2. als theoretische Arbeit auf Zusammenhang, ...

Weiter lesen>>

Vorhergehende

Treffer 1 bis 15 von 1216

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

Nchste


Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz